HRV

Wie kann ich mein Bio-Age senken?
Hohes Bio-Age Ein erhöhtes biologisches Alter, das über dem kalendarischen liegt, ist immer mit einer Dominanz des Sympathikus (Stress, Antrieb, Belastung, ...) und einer dafür unzureichenden Entlastung verbunden. Diese kann im schlimmsten Fall auch bereits so lange bestehen, dass eine...
Continue reading
Das Grundprinzip der HRV
Die Basics der HRV Der Parameter Herzratenvariabilität stellt eine statistische Zahl jeder einzelnen Messungen mit dem Vitalmonitor dar. Es handelt sich dabei um den Faktor SDNN (=Standardabweichung) der Messreihe der einzelnen Herzschlagabstände. Diese bedeutet grundsätzlich die durchschnittliche Schwankungsbreite der Zeitabstände. Je...
Continue reading
das Bio-Age
Die Basics zum Bio-Age Das biologische Alter stellt im Vitalmonitor eine Vergleichsbestimmung der Steuerung des Organismus einer Person mit durchschnittlichen Werten eins bestimmten Alters dar. Konkret heißt das, dass der menschliche Alterungsprozess auch mit einem "Funktionsverlust" der Steuerung der lebenswichtigen...
Continue reading
Kalibration
Die individuelle Kalibration Da, wie bereits erwähnt, die individuellen Voraussetzungen einer Person sehr unterschiedlich sind, ist es für eine sinnvolle Verwendung der Herzratenvariabilität für jede einzelne Person nicht zielführend Normwerte zu verwenden. Welche HRV-Werte für eine Person typisch sind liegt einerseits...
Continue reading
Vegetative Auswirkung auf die HRV
Sympathikus und Parasympathikus richtig interpretieren Die unterschiedliche Wirkungsweisen der beiden vegetativen Gegenspieler (Sympathikus und Parasympathikus) sind für die Interpretation der Herzratenvariabilität sehr wichtig! Eine steigende Aktivität des Parasympathikus hat für die Abfolge der Herzschläge eine beschleunigende Wirkung und bewirkt in...
Continue reading